Angst, Leid und unser Immunsystem

von Iris Friedrich 3 Min. Lesezeit

Immunsystem seelisches Leid und Angst

Zu allen Zeiten gab es Menschen, die sogar schlimmste Krankheiten wie Pest und Cholera unbeschadet überlebten. Was unterschied sie, von denjenigen, die erkrankten? 

In Krisenzeiten ist es überlebenswichtig ein funktionierendes Immunsystem zu besitzen. Das hat sich durch Corona überall herumgesprochen. Gute Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel und Naturheilprodukte unterstützen uns dabei. Aber immer noch viel zu wenige unter uns wissen um die Kraft der Gedanken und den Einfluss auf unsere Gesundheit. Wenn wir uns allerdings einmal bewusst machen, was in unserem Hormonsystem geschieht, wenn wir uns Sorgen machen, dann sollten wir schleunigst diesen selbstproduzierten inneren Krankmacher abstellen. Jeder Gedanke produziert ein Bild vor unserem inneren Auge und unser Gehirn reagiert auf diese Bilder mit der entsprechenden Hormonausschüttung. Bei negativem Stress, ausgelöst durch negative innere Bilder, schüttet unsere Nebenniere Adrenalin aus. Dies ist ein Mechanismus, der täglich tausendfach in jedem Körper abläuft. So ist es z.B.  beim Autofahren der Fall, wenn unser Vordermann plötzlich bremst. Adrenalin wird ausgeschüttet, um das Blut aus der Peripherie in den Korpus zu pumpen und hier vornehmlich in unser Gehirn. Denn dort wird es zur schnellen Entscheidungsfindung gebraucht. Dies alles geschieht in Millisekunden und ist völlig unwillkürlich, das heißt, wir können es nicht beeinflussen. Umgekehrt wird Serotonin, ein Glückshormon, ausgeschüttet, wenn wir ein Baby oder kleines Kätzchen sehen oder eine freudige Botschaft erhalten. Soweit ist das alles gut. Aber wenn schlechte Gedanken und Ängste in uns schlechte Bilder produzieren und diese für eine erhöhte Adrenalinausschüttung verantwortlich sind, so muss unser Körper mit dem Abbau dieses überschüssigen Hormones beginnen.


Bei ständigem Überschuss schafft es auch das beste System nicht mehr, den Ausgleich wiederherzustellen und wir sind in einer Abwärtsspirale gefangen. Schlechte Gedanken erzeugen schlechte Gefühle. Schlechte Gefühle machen Stress auf körperlicher Ebene und führen zur Übersäuerung. Das ist der Anfang von Krankheiten auf körperlicher und seelischer Ebene. Und diese wurden nicht durch Umwelteinflüsse oder schlechte Ernährung ausgelöst. In diesem Fall sind es ausschließlich Gedanken, die zu einer Dysbalance im System führen können. Ein mächtiges Werkzeug, welches wir in unseren Händen halten, so wir es den wissen. Aber all das Wissen hilft auch nicht weiter, solange wir nicht ins „tun“ kommen. Es gibt ein paar einfache Werkzeuge, die uns unterstützen, das negative Gedankenkarussell in uns zu unterbrechen.
      • Bewegung in der Natur
      • Meditation (Kurzanleitung finden Sie unten)
      • Nahrungsergänzungsmittel
      • Bachblüten
      • Beten zu höheren Kräften
      • Gute Gespräche
      • Liebe in all ihren Facetten 

      Kurzanleitung MEDITATION

      Kurze Anleitung für alle, die noch nie meditiert haben. Dies ersetzt keinen Meditationskurs, ist aber durchaus wirksam.

      MeditationDer Sinn der Meditation ist die Innenschau. Man sitzt gerade mit aufgerichteter Wirbelsäule und mit geschlossenen Augen. Dann beginnt man mit der Übung: Beim Einatmen das Wort ICH denken und beim Ausatmen das Wort BIN denken. Ein ständig wiederkehrender Fluss. Einatmend – ICH, ausatmend BIN zu denken. Das hört sich jetzt leichter an als es ist und 10 Minuten sind auch wesentlich länger, als man denkt. In dieser gesamten Zeit richtet man die abschweifenden Gedanken immer wieder auf die Einatmung und das Wort ICH und die Ausatmung und das Wort BIN. Immer wieder holt man sich selbst aus den Gedanken, die kommen zurück in dieses JETZT der Einatmung und Ausatmung und die Worte ICH – BIN. Alle anderen Gedanken lässt man ziehen. Das wars schon. Mehr ist es nicht! Aber machen muss man es und zwar täglich. Am besten stets zur gleichen Zeit, wie ein Ritual. Wenn dies täglich wiederholt wird schüttet der Körper Glückshormone aus und aktiviert Selbstheilungskräfte. Und all das für 0€ und nur 10 Minuten am Tag, die jeder von uns hat.

       

       

       

       

       

       

       

       

       

           

      Nahrungsergänzungsmittel für die Seele

      Relaxin - Panikattacken, depressive Verstimmungen, Angstzustände, Schlafstörungen, seelisches Leid u.v.m.

      Stimaral - Trauer, innere Unruhe, depressive Verstimmungen, seelisches Leid u.v.m.

      L-Tryptophan - ist eine Vorstufe des Hormones Serotonin, welches ein wichtiges Glückshormon ist

      Kolloidales Gold - wurde bereits im Alten Ägypten zur Stimulanz der Zirbeldrüse eingesetzt. Diese Drüse soll uns über das Kronenchakra mit der Göttlichkeit und dem Wesen der Achtheit verbinden.

       

      OSIRIUS®Set RELAX biopersonalisiert*
      OSIRIUS®Set PSYCHE biopersonalisiert*
      OSIRIUS®Set BALANCE biopersonalisiert*
      OSIRIUS®Set IMMUNSYSTEM biopersonalisiert*
      OSIRIUS®Set IMMUNSYSTEM XL biopersonalisiert*


      Bachblütenmischung für Krisenzeiten

      Wann, wenn nicht jetzt sollten Rescue-Tropfen wirken. Diese Mischung ist altbewährt und ist für traumatisierende Geschehen und Krisenzeiten durchaus empfehlenswert. 1-2 Tropfen auf 200 ml zweimal täglich getrunken unterstützen uns, die kollektiven Ängste und Traumatisierungen leichter zu verarbeiten.


      Schreiben Sie einen Kommentar

      Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


      Das könnte Sie auch interessieren!

      Natürliche Hilfe  bei Panikattaken
      Gibt es auch eine natürliche Antwort auf Panikattacken?

      von Iris Friedrich 3 Min. Lesezeit

      Allzu oft werden depressive Verstimmungen als unwichtig oder sekundär abgetan. Menschen, die daran leiden wird gesagt, sie sollen doch darüber hinwegkommen oder „einfach fröhlich“ zu sein. Fakt ist jedoch...
      Vollständigen Artikel anzeigen
      Chaotische Zeiten erfordern innere Ordnung
      Chaotische Zeiten erfordern innere Ordnung

      von Iris Friedrich 2 Min. Lesezeit

      Nicht nur der Körper braucht in dieser schweren Zeit besondere Unterstützung. Viel mehr als zu entspannten Zeiten meldet sich unsere Seele, mit zum Teil starken psychosomatischen Symptomen. Dies zeigt sich durch...
      Vollständigen Artikel anzeigen
      Brennnesseltee zur inneren Reinigung und zur Hingabe in den Fluss des Lebens
      Brennnesseltee zur inneren Reinigung und zur Hingabe in den Fluss des Lebens

      von Iris Friedrich 1 Min. Lesezeit

      Gehen Sie in den Garten oder schauen Sie am Wegrand nach den jungen Brennnesselpflanzen. Mit einer Schere ein paar Zweiglein abschneiden, zu Hause...
      Vollständigen Artikel anzeigen