Heilen, Heilwirkung, Wirkung von Lavendel

LAVENDEL

Lavendula officinalis

Andere Namen: Augenkraut, Blutkraut, Bockskraut, Goldkraut, Gottesgabe,Herrgottsblatt, Herrgottsgnade, Himmelsgabe, Marienkraut, Nagelkraut,Schälerkraut, Schälkraut, Schwalbenkraut, Schwalbenwurz,Teufelsmilchkraut, Trudenmilchkraut, Warzenkraut, Ziegenkraut


Historische Verwendung: Blähungen, Bluthochdruck, Depression, Einschlafstörungen, Kopfschmerzen, nervöse Unruhe, Magenkrämpfe, Schlaflosigkeit, Stress, Völlegefühl, Zahnfleischentzündungen


Eigenschaften: antiseptisch, beruhigend, blähungstreibend, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend


Wesen der Pflanze: Reinigung und Klärung auf Körper- und Seelenebene


Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl, Gerbstoff

 

Pflanzenfamilie: Lippenblütler


Duft gegen Liebeskummer & Lebenskrisen!

Seit Jahrhunderten wird Lavendel als Heilpflanze auf allen Ebenen eingesetzt. Ihr intensiver Duft erreicht das limbische System über den Riechkolben und beruhigt und stärkt unsere überreizten Nerven. Als Kräuterkonzentrat und -tee führt Lavendel zu einer Beruhigung und Reinigung des Magen- und Darmtraktes. Als Pflanze der Klarheit und Stärkung ist sie in Übergangssituationen und nach Schicksalsschlägen besonders förderlich, indem sie den Transformationsweg erleichtert. Lavendel spendet in Lebenskrisen Kraft, Mut und neuen Lebenswillen. Lavendula umhüllt, stärkt und schützt in Phasen des Umbruchs und schenkt Vertrauen in den persönlichen Lebensweg. Ein Mutmacher und Tröster in allen Stresssituationen des Lebens.

Der Echte Lavendel ist ein aromatischer Strauch, der bis zu 1 Meter groß werden kann. Die Heimat des Lavendels sind ursprünglich die Küstenregionen des Mittelmeerraums. Benediktiner-Mönche führten Lavendel nördlich der Alpen ein. Hildegard von Bingen erwähnte den Lavendel als Muttergottespflanze, gegen Unkeuschheit und Schutz der Jungfräulichkeit. Ebenso wurde Lavendel oft als Opfergabe an die Götter verbrannt und zur Beruhigung von Baby in die Wiege gelegt. Lavendel ist ein Zeichen für die romantische Liebe, so soll der Duft auch gegen Liebeskummer helfen.
Lavendel hilft bei Blähungen, Bluthochdruck, Depression, Einschlafstörungen, Kopfschmerzen, nervöse Unruhe, Magenkrämpfe, Schlaflosigkeit, Stress, Völlegefühl, Zahnfleischentzündungen

das könnte Sie interessieren!