Heilen, Heilwirkung, Wirkung Meisterwurz

MEISTERWURZ

Peucedanum ostruthium, Imperatoria

Andere Namen: Alpenblume, Beizenkraut, Beizichrut, Bergwurz, Durstwurz, Haarstrang, Haischwurz, Horstminze, Kaiserwurz, Kaiserwurzel, Magisterwurz, Masterwort, Ostruz, Ostrutwurz, Rauschwurz


Historische Verwendung: Asthma, Bluthochdruck, Blähungen, Bronchitis, Erkältung, Fieber, Gallenleiden, Geschwüre, Gicht, Grippe, Heuschnupfen, Husten, Leberleiden, Magenprobleme, Rheuma, Zahnleiden


Eigenschaften: antibakteriell, beruhigend, harntreibend, schmerzlindernd, schleimlösend


Wesen der Pflanze: Selbstbewusstsein, Sprengen von Ketten, Befreiung von Zwang

 
Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl, Cumarinderivate, Gerbstoffe

 

Pflanzenfamilie: Doldenblütler


Der gütige Kaiser aus dem Alpenland!

Das Wesen der Meisterwurz gleicht einem „gütigen Kaiser". Sie trägt ihr Selbstbewusstsein mit erhobenem Haupt, ohne andere zu übergehen. Der Charakter der Meisterwurz ist wohlwollend und fördernd, um das Beste aus den Mitmenschen herauszuholen. Eine Aura von Glanz umgibt die Pflanze und bedrohliche Einflüsse dringen nicht in ihren Kern. Die Meisterwurz stärkt die innere Kraft aus der Mitte heraus. Sie richtet die Schultern auf und lässt uns gehobenen Hauptes durchs Leben schreiten. Durch diese Stärkung schenkt Meisterwurz uns Sicherheit und das Bewusstsein, uns vor schädigenden Einflüssen zu schützen.

Der Meisterwurz ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die eine Höhe von bis zu 100 Zentimetern erreichen kann. Meisterwurz gedeiht prächtig auf Gebirgswiesen und steilen Hängen und ist daher vor allem im Alpenraum verbreitet, wo er auch als traditionelle Heilpflanze verehrt wird. Meisterwurz verströmt einen intensiven würzigen Geruch nach Möhren und Sellerie und war in der Antike offenbar unbekannt. Der Schweizer Arzt und Naturforscher Conrad Gessner empfahl 1560 den Anbau von Meisterwurz und so fand die sommergrüne Pflanze mit ihren wunderschönen Dolden Einzug in unsere heimischen Gärten fand. Eine besondere Spezialität ist der Tiroler Meisterwurz-Geist, der aus Meisterwurz gebrannt wird.  
Meisterwurz Historische Verwendung: Asthma, Bluthochdruck, Blähungen, Bronchitis, Erkältung, Fieber, Gallenleiden, Geschwüre, Gicht, Grippe, Heuschnupfen, Leberleiden, Magenprobleme, Rheuma, Zahnleiden

das könnte Sie interessieren!