WEISSDORN Heilen, Heilwirkung, Wirkung von Feld-Mannstreu

WEISSDORN

Crataegus monogyna

Andere Namen: Christdorn, Eingriffeliger Weißdorn, Hawthorn, Hagapfel, Hagedorn, Hägele,  Heckendorn, Heinzelmännerchen, Mehlbaum, Mehlbeere, Mehldorn,  Müllerbrot, Weißheckdorn, Wubbelken, Wyßdorn, Zaundorn


Historische Verwendung: Arteriosklerose, Durchblutung, Erschöpfung, Herzleiden, Herzschwäche, Kreislauf, Nervosität, Schlaflosigkeit, Schwindel


Eigenschaften: antioxidativ, beruhigend, durchblutungsfördernd, gefäßerweiternd


Wesen der Pflanze: Rhythmik, Ausgleich durch Stauung und Entladung, neue Lebensimpulse


Inhaltsstoffe: Flavonoide, oligomere Procyanidine, Gerbstoffe

 

Pflanzenfamilie: Rosengewächse


Im Wechsel von Anspannung und Entspannung!

Das Wesen der Pflanze zeigt sich durch den ständigen Wechsel von Anspannung und Entspannung. Die wiederkehrenden Stauungen und die Fähigkeit der impulsiven Auflösung erinnern an den Herzschlag. Der Weißdorn hilft uns, die Stauungen des Lebens, die durch unkontrollierbare Lebensumstände eintreten, anzunehmen und in höhere Kräfte umzuwandeln. Wenn wir diese zur rechten Zeit aus dem Herzen heraus impulsiv umwandeln, kann dies zu höherer seelischer und körperlicher Lebensqualität führen. Weißdorn lindert Druck- und Beklemmungsgefühle in der Herzgegend, schenkt Vertrauen und lässt die Gefühle wieder frei fließen.

Weißdorne sind eine Gattung von Sträuchern oder kleinen Bäumen innerhalb der Familie der Rosengewächse und wachsen den gemäßigten Klimazonen der Nordhalbkugel. Als Heilmittel wird Weißdorn erstmals im 1. Jahrhundert nach Christus erwähnt. In so manchen Geschichten dient der Weißdorn als Fingerzeig Gottes. Weißdorn ist aber auch fester Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Auch in so manchen Märchen ist der Weißdorn vertreten. So war die Dornenhecke, die um das Schloss von Dornröschen wuchs, aus Weißdorn. Weiß im Frühjahr und rot im Herbst, so erfreut uns der Weißdorn im Jahreslauf und spielte eine Rolle im Märchen Schneeweißchen & Rosenrot. Nicht nur deshalb zählt der Weißdorn zu den magischen Bäumen.
WEISSDORN Arteriosklerose, Durchblutung, Erschöpfung, Herzleiden, Herzschwäche, Kreislauf, Nervosität, Schlaflosigkeit, Schwindel

das könnte Sie interessieren!